15
Sep
2011

Alles halb so wild!

PinLogo
Ich muss zugeben, gestern Abend verspürte ich tem­porär so was wie den Beginn einer Panik-Attacke. Als ich in den Nachrichten das mit den hyper-solventen, kauflustigen Chinesen hörte. Charmant paranoid, wie ich nun mal bin, sah ich mich schon griesgrämig gu­ckend von einer Horde klitze-kleiner gelber Menschen umzingelt. Schon wieder. Und bei aller gebotenen Nachsicht hat mich schon beim ersten Mal selbst die andauernde Anhimmelei (ich bin bleich, groß, recht­haberisch-verstockt und muffig, ich war DER Hit) nicht über das im wahrsten Sinne des Wortes Atem raubende Gewimmel hinweg trösten können.

Immerhin bestand das damalige Gewimmel, dem ich fast fünf Jahre ausgesetzt war, aus Japanern und um der Wahrheit die Ehre zu geben muss ich eingeste­hen, dass jene bedauernswerten Würstchen ganz si­cher mehr unter meinen Schrullen zu leiden hatten als ich unter ihren. Ich könnte auch kurz und gehäs­sig sagen: Ich habe meine Macken voll ausgelebt, während sie (so ungemein in der Überzahl) ständig über ihre kulturell bedingten Beschränkungen stol­perten.

Was ich damit eigentlich sagen will?
Na, das ist doch sonnenklar.

Im buchstäblichen Sinn des Wortes. Denn während die vorerwähnte Panik-Attacke langsam Gestalt an­nahm, fiel mein Blick auf die Wiege der Sonne.
(Nein, ich habe keine Wiege mit einer Sonne in meinem Zimmer. Dumpfbacken.) Ich meine das Buch von Herrn Crichton. Das der 1992, auf dem Gipfel der Japan-Hysterie schrieb. Ach? Sie erinnern sich nicht mehr an die Japan-Hysterie? Hehe, ja. Sicher. Na, dann hoffe ich mal für Sie, dass Sie sich auf die Gnade der späten Geburt berufen können. Denn andernfalls gehörten Sie möglicherweise zu dem riesigen (Welt umspannenden) Heer jener unsäg­lichen Deppen, die mich damals mit ihrem Geschwa­fel von der Übernahme der Welt-(Wirtschaft) durch die universal solventen Japaner fast zu Tode geödet haben. Was nicht besonders für Sie spräche.

Die Japaner kaufen den Louvre!
Die Mona-Lisa hängt auf einem japanischen Klo!*
Die Japaner haben Hollywood übernommen!
Alle Banken! Die halbe USA!
Und fast alle europäischen Firmen mit mehr als drei Mitarbeitern!
Wir müssen alle japanisch lernen, weil japanisch spätestens im Jahr 2000 die Weltsprache sein wird!


Japanische Sprachschulen für Kleinkinder (und Karaoke-Bars für die erwachsenen Übernahme-Schisshasen) schossen allerorts wie Pilze aus dem Boden und um mich herum wimmelte es nur so von bekloppten Trotteln, die mich vorwurfsvoll anpiensten warum ich meinem Kind kein Japanisch beibrächte. Oder wenigstens das Essen mittels einem Paar lachhafter Stöckchen. (Aus Gründen, die mir ewig unerfindlich bleiben werden, hat sich mein Kind diese unappetitlich-peinliche Essens-Stocherei aus der Steinzeit selbst beigebracht, völlig ungerührt ob meiner Vorhaltungen, dass schon unsere keltischen Ahnen in Haithabu Gabeln kannten und benutzten. Aufmüpfiger Strolch. Gene sind blöde.)

Wie dem auch sei. Die japanische Wirtschaft wuchs und wuchs, woraufhin Herr Crichton sein Buch schrieb, das umgehend mit Herrn Connery im japanischen Schlabber-Gewand verfilmt wurde. Und Unmengen kleiner, unverständlicher brabbelnder Männchen in schwarzen Anzügen, die unentwegt donnernd „Hai!“ grölten. Ich dachte ja, das sollte ein lustiger Film sein. Hab selten so gelacht im Kino.

Meine Mitmenschen dachten das nicht. Die lernten fleißig Papierschnitzel in allerlei Formen zu falten, suchten ihr inneres Zen-Ich, meldeten sich in Dojos an um martialisch schreiend mit Stöcken aufeinander einzuprügeln, verwurmten ihre Gedärme mit rohem Fisch und verzierten sich als krönenden Abschluss mit japanischem Gekritzel zum Beweis ihrer Ergebenheit.

Ach ja!
Wie erfreulich sind doch manche Erinnerungen.

Vor allem die an jene Scharen westlicher Damen, die ganz mainstreamig brav wahrhaftig jene japanischen Schriftzeichen zum Beispiel am Ohr baumeln hatten, während sich der adäkwate Herr dieselben irgendwo­hin tätowieren ließ. Ich verabsäumte es nie beide Seiten mittels eines kleinen Lexikons erfreut zu belehren, dass ihre anbiedernden Verschönerungen keineswegs ‚Allumfassende Harmonie’ oder ähnliches, sondern in den meisten Fällen ‚Grunzendes Schwein’ und dergleichen bedeutete. Was, wie ich stets anfüg­te, doch immerhin für einen gewissen Rest-Humor der solcherart angeschleimten neuen asiatischen Welt-Herrscher sprach.

Dann platzte die ganze aufgeblähte Wirtschafts-Blase, die Japaner hatten einen Haufen Schulden am Hals (die ihre westlichen Schuldner, die mittlerweile sa­niert waren, keineswegs zurück zu zahlen gedachten) und übrig blieben ein paar Sushi kauende, Karaoke plärrende Spinner, die sich seitdem den Blödian-Himmel mit den ebenso vereinzelt herum trottelnden Überbleibseln der Hippie-Generation teilen müssen.

Warum ich das erzähle?
Na, ganz einfach.

Lesen Sie das Ganze noch mal, aber ersetzen dabei ‚Japaner’ durch ‚Chinesen’. Dann lehnen Sie sich mit mir zusammen in aller Ruhe zurück und überdenken die Sache mal ein Weilchen. So rein europäisch/ amerikanisch schuldentechnisch betrachtet.

Und?
Grinsen Sie schon?
Ich ganz bestimmt.
Denn sind wir mal ehrlich.
Wenns um Schulden bezahlen geht:
Besser die als wir.
LynxxAugen
*Da würde ich drauf wetten. Also für den Fall, dass der damalige japanische Interessent (der kurz darauf so hurtig wie er hochgespült war, mit dem restlichen japanischen Überlegenheits-Hype im Lokus der Insol­venz verschwand) das Bild tatsächlich bekommen hätte.
logo

.ApoKalypsePart I

FinisNoXx

Oo

"Das ist keine Übung. Das ist die Apokalypse. Bitte bleiben Sie ruhig und verlassen Sie sofort das Gebäude."

Erst denken! Dann Häkchen!

alle Links auf der aktuellen Seite in einem neuen Fenster öffnen 

Meins!

Die Affäre Wulff geht weiter
Alles halb so wild!
Merkels Nicke-Männchen…
Wir sind solvent!
Die kostenfreie Lausemädchen-Masche
Es ist so schön ein Mörder zu sein!
Definitionen
Das Simpel-Blog
Die Brut der schönen Seele
Kennen Sie den Heiligen Gerne-Schwaf?

Ja, ja. Sie sind:

Du bist nicht angemeldet.

Was ich so daherschwätze

dat blöde fiesch
is ihm 17 mal vorn schießprügel gelaufen. hatter...
wandlerin - 30. Apr, 22:13
das wäre dann eher...
randwertiger fall von 'mit Blumen überschüttet'...
wandlerin - 21. Apr, 12:24
Aldi deluxe!
hehe, ja. Liebe Kunden! Wir haben unser Sortiment erweitert...
wandlerin - 29. Feb, 18:14
nu grade
nich :)
NoXxLynXx - 16. Jan, 10:15
süß!
ein prätentiöses fräulein hehe
erphschwester - 16. Jan, 10:14

Zufallsbild

5713028296_ff36283503_m

***

très bien!

o A
o Alles und Nichts
pinslynxxeye

Suche

 

Credits

vi knallgrau GmbH

powered by Antville powered by Helma


xml version of this page

twoday.net AGB

.

Status

Online seit 3212 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 21. Apr, 12:17

myheartbeat

redgreen

Erphs Welt in Farbe

dianablau3

***

dianablau1

***

dianablau2

***

Photobucket Puck2 Puck1

silberm jeremy

Jeremys Augen-Blicke

jeremi1

***

jeremi2

***

jeremi3 heartofatlantis

tt

timsIseeYou Photobucket